Freitag, 15. Januar 2010

Glück




Wie kann man Glück definieren?
Jeder versteht darunter etwas anderes.

Hier ein schönes Gedicht von Clemens von Brentano.

G L Ü C K

Glück ist gar nicht mal so selten,
Glück wird überall beschert,
vieles kann als Glück uns gelten,
was das Leben uns so lehrt.

Glück ist jeder neue Morgen,
Glück ist bunte Blumenpracht,
Glück sind Tage ohne Sorgen,
Glück ist, wenn man fröhlich lacht.

Glück ist Regen, wenn es heiß ist,
Glück ist Sonne nach dem Guss,
Glück ist, wenn ein Kind ein Eis isst,
Glück ist auch ein lieber Gruß.

Glück ist Wärme, wenn es kalt ist,
Glück ist weißer Meeresstrand,
Glück ist Ruhe, die im Wald ist,
Glück ist eines Freundes Hand.

Glück ist eine stille Stunde,
Glück ist auch ein gutes Buch,
Glück ist Spaß in froher Runde,
Glück ist freundlicher Besuch.

Glück ist niemals ortsgebunden,
Glück kennt keine Jahreszeit,
Glück hat immer der gefunden,
der sich seines Lebens freut.

Kommentare:

  1. Liebe Waltraud,

    das ist ein wunderschönes Gedicht.
    Ja Glück is so vielseiig; überall kann man Glück finden,; meist ist es ganz klein und unscheinbar.
    Wir müssen die Augen und die Ohren offen halten, dann wird es uns immer wieder begegnen.

    Ein Lächeln, ein Händedruck, ein liebes Wort, etwas Vermisstes, das man wiedergefunden hat, ein Tautropfen am Morgen, eine Schneeflocke,
    der Regenbogen in seinen wunderschönen Farben,
    ein Stück Schokolade zum rechten Zeitpunkt,
    ein langersehnter Brief, eine Entschuldigung,
    ein Spaziergang und blauem Himmel mit Sonnenschein, Blumen.........und Freunde, die wirkliche Freunde sind.

    Das alles ist Glück und es gibt tausende Dinge mehr, die man als Glück bezeichnen kann.

    Ich wünsche Dir, liebe Waltraud, dass Dir immer wieder ein kleines Glück begegnet, dass Du es gut aufhebst, damit Du stets eine Wohlfühlreseve für trübe Tage hast.

    Liebe Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Renate,

    ich hab mir alles was schön war aufgehoben und es in mein rosa Säckchen gesteckt ;-). Lieben Danke für deine Zeilen.

    Herzlich Waltraud

    AntwortenLöschen