Donnerstag, 28. Oktober 2010

Üb Mit - Bleib Fit

" Frauen auf dem Land - ganz anders als Sie denken."
Wir sind stark!

So werben die SaarLandFrauen in ihrem Flyer.
(Unter www.saarlandfrauen.de findet man nähere Infos)

Mit ca 4000 Mitgliedern in mehr als 70 Ortstvereinen ist dieser Verband der größte eigenständige Frauenverband im Saarland. Er ist offen für Frauen aller Generationen und Berufsgruppen.

Ein vergnügliche Stunde Gedächtnistraining bei den Steinbacher Landfrauen.

Schon im 4. Jahr hatte ich die Gelegenheit mit 15 interessierten Steinbacher Landfrauen eine Stunde Gedächtnistraining durchzuführen. (Mit Genehmigung der Teilnehmerinnen habe ich diese Bilder in meine Denkkugel gesetzt.)


Mit viel Spaß haben alle mitgemacht als wir unsere Brille an allen möglichen Orten gesucht haben, die mit "D" beginnen. Unter der Daunendecke, im Deckelglas, in der Diele, auf dem Dachboden .... wir haben sie überall gesucht! 12 Gegenstände sollten sie sich auf spielerische Weise mit der LOCI - Methode merken. Am Ende stellten alle fest, wir hätten uns auch locker 20 verschiedene Gegenstände merken können. Bei Liedern, in denen eine bestimmte Farbe enthalten ist, haben alle mitgesungen: Egal ob es ein knallrotes Gummiboot war, oder ob der Enzian blau geblüht hat, weißer Holunder oder die graue Nebel gesungen wurde, alles wurde gerne mitgemacht. Konzentrations- und leichte Bewegungsübungen rundeten die Stunde ab. Es hat richtig Spaß gemacht. Die Stunde war schnell vorbei und am Ende waren wir uns einig, im nächsten Jahr wird wieder eine Stunde Gedächtnistraining stattfinden.

Ich freue mich schon darauf.

Herzliche Grüße Waltraud

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Werbung aus vergangener Zeit



Werbung aus Zeitungen, Fernsehen und Radio

Können Sie sich noch an diese Werbesprüche erinnern?

Was war laut Werbung VALAN in der Tüte?

"VALAN, die Waschmaschine in der Tüte"

Ergänzen Sie die aufgeführten Werbesprüche:


„Rama macht das Frühstück ___“

„Afri Cola __________ den _____ Punkt“

„Ariel – wäscht nicht nur ______, sondern ____“

„Nichts geht über __________, __________ zum Kaffee“

„Blend-a-med - damit sie auch ______ noch kraftvoll ________ können“

„Schönes Haar ist dir _______, lass es leben mit ____“

„Romika, _______________ und sich wohlfühlen“

„Drei Dinge braucht der ____: Feuer, ______, Stanwell“

„Schauma-Schampoo reinigt nicht nur ____ und gründlich, es ______ das Haar bis in die _______“

„Kinderschokolade für die ____________ Milch“

„Wenn einem so viel _____ widerfährt, das ist schon einen ______-_____ wert“.

„______, da weiß man, was man hat – zum ______ und bis zu 60 Grad“

„Milka, die zarteste __________, seit es Schokolade gibt“

„Nichts ist unmöglich – ______“

"Bauknecht weiß, was ______ wünschen"

„Halt, mein ______! Wer wird denn gleich in die ____ gehen? Greife lieber zur __!“ „Dann geht _____ wie von selbst.“

Übg. erstellt von E.L.S.A

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Mitmachen und Raten.
Waltraud

Montag, 18. Oktober 2010

Wunder

Gestern hat mir eine liebe Freundin gezeigt, wie man Lieder von You-Tube hier verwenden kann. Ich mag dieses Lied von Nena sehr gern.



Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche und vielen Dank für die Ideen und Einträge bei den Kfz-Kennzeichen.

Herzliche Grüße Waltraud

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Autokennzeichen

Kennen Sie die unten aufgeführten Autokennzeichen? Für welchen Ort oder Region stehen sie?

Was könnten diese Autokennzeichen bedeuten, wenn Sie sie als Abkürzungen sehen? Seien Sie erfinderisch und setzen Sie Ihre Phantasie ein. Finden sie möglichst lustige Umschreibungen.

Beispiele
BIR = Birkenfeld; könnte eine Abkürzung sein für: Bier im Rucksack

HOM = Homburg; Hochzeit ohne Moneten

SLS = Saarlouis; Saarländer lieben Schneebällchen


WND: _____________ ____________________________

EMD: _____________ ____________________________

FS : ______________ ___________________________

COC: ______________ ___________________________

DÜW: ______________ ___________________________

HRO: ______________ ___________________________

HGN: ______________ ___________________________

HLG: ______________ ___________________________

Ich bin gespannt auf Eure Ideen und wünsche Euch viel Spaß dabei.

liebe Grüße Waltraud

Sonntag, 10. Oktober 2010

Sonnenschein



Bei uns hier im Saarland ist strahlender
Sonnenschein.

Mach dein Fenster auf,
lasse die Sonne herein -
sie wird dich wärmen ♥
(Haiku von Renate)

Einen schönen Sonntag
♥ liche Grüße Waltraud

Freitag, 8. Oktober 2010

Rätsel


Wer findet die Lösung von den unten stehenden beiden Rätseln heraus:

Hier ein Beispiel:
( von Friedrich Schleiermacher)

Mein erstes ist nicht wenig,
mein zweites ist nicht schwer,
mein ganzes lässt dich hoffen,
doch hoffe nicht zu sehr.


Lösung: Vielleicht

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (* 21. November 1768 in Breslau; † 12. Februar 1834 in Berlin) war protestantischer Theologe, Altphilologe, Philosoph, Publizist, Staatstheoretiker, Soziologe, Kirchenpolitiker und Pädagoge. In mehreren dieser Wirkfelder wird er zu den wichtigsten Autoren seiner Zeit, in einigen auch zu den Klassikern der Disziplin überhaupt gerechnet. (Quelle Wikipedia)


Hier die beiden Rätsel:

1. Erstens spend’ ich Schatten
und bin belaubt,
zweitens sitze ich
auf des Königs Haupt.

© E.L.S.A

2. Vorne werde ich
beim Begrüßen gern gegeben,
hinten werde ich getragen
und getreten.

© E.L.S.A


Wie lauten die beiden Lösungen? Findet ihr sie heraus?
Viel Spaß beim Raten !

Noch eine kleine Bitte:
Setzt die Lösung nicht vor Sonntag ein, dann hat jeder noch ein wenig Zeit zum Überlegen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Waltraud

HAIKUS



Ihr habt richtig tolle Haikus erstellt.

Freundschaft, Liebe, Lebensfreude, Sonnenschein, Erinnerungen und Herbst
sind mit wenigen Worten sehr treffend formuliert worden. Ich werd sie aufheben und bei Gelegenheit den einen oder anderen wieder einsetzen.

Heute passt dieser von Renate:

Herbstblätter fallen -
sie bilden einen Teppich,
so bunt, weich und schön.

Montag, 4. Oktober 2010

Wanderung im Kasbruch mit dem Kneipp Verein Neunkirchen




Auf den Spuren der Vergangenheit mit Heimatforscher Günther Gensheimer



Bei traumhaft schönem Herbstwetter unternahmen wir gestern mit Herrn Gensheimer eine Wanderung durch den Kasbruch. Der Name entstand aus der dem keltischen Wort "casne" für Eiche und dem althochdeutschen "Bruch" für Moorboden oder Sumpfland. Das "Kasbruchtal" verbinden die Neunkircher ganz klar mit Erfrischung: Aus seinen kühlen Brunnen speiste sich das alte Freibad und einst kam von dort das Wasser des legendären Schloss-Bräu-Bieres. Es ist das kühlste und wasserreichste Tal des Saarlandes, seit 1998 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und liegt im Wald zwischen den Stadtteilen Wellesweiler, Furpach und Ludwigsthal.Es erstreckt sich entlang der Wiesentäler des Kasbruchgrabens und ist 35 Hektar groß.

Schutzzweck dieses Naturschutzgebietes ist die Erhaltung, Pflege und Entwicklung der naturnahen Wiesentäler mit Großseggenrieden, Geißfuß-, Wiesenkerbel- und Pfeifengraswiesen, Ohrweidengebüsch und Moorbirken-Schwarzerlen-Bruchwald

Bereits in der Jungsteinzeit vor 4000 Jahren lebten hier unsere Vorfahren. So wurden keltische Werkzeuge und römische Relikte gefunden, welche darauf schließen lassen, dass hier ein bedeutendes galloromanisches Quellheiligtum verehrt wurde. Grabanlagen im Fels unter Eichen glaubten die Kelten von “guten übernatürlichen Mächten bewohnt“ - heute werden solche Geotope unter wohl vergleichbarer Empfindung als „Kraftorte“ bezeichnet. Noch heute findet man Spuren aus der vergangenen Zeit, auf die uns Herr Gensheimer aufmerksam gemacht hat.

Nach der 2 1/2 stündigen Wanderung gingen wir noch gemeinsam zum Italiener nach Furpach essen. Insgesamt ein schöner Tag, die nächste Wanderung ist im Frühling des nächsten Jahres.Vielleicht mag ja noch jemand von meinen Denkkugel Lesern mitgehen ?
Ihr seid herzlich dazu eingeladen.

Liebe Grüße Waltraud