Freitag, 8. Oktober 2010

Rätsel


Wer findet die Lösung von den unten stehenden beiden Rätseln heraus:

Hier ein Beispiel:
( von Friedrich Schleiermacher)

Mein erstes ist nicht wenig,
mein zweites ist nicht schwer,
mein ganzes lässt dich hoffen,
doch hoffe nicht zu sehr.


Lösung: Vielleicht

Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher (* 21. November 1768 in Breslau; † 12. Februar 1834 in Berlin) war protestantischer Theologe, Altphilologe, Philosoph, Publizist, Staatstheoretiker, Soziologe, Kirchenpolitiker und Pädagoge. In mehreren dieser Wirkfelder wird er zu den wichtigsten Autoren seiner Zeit, in einigen auch zu den Klassikern der Disziplin überhaupt gerechnet. (Quelle Wikipedia)


Hier die beiden Rätsel:

1. Erstens spend’ ich Schatten
und bin belaubt,
zweitens sitze ich
auf des Königs Haupt.

© E.L.S.A

2. Vorne werde ich
beim Begrüßen gern gegeben,
hinten werde ich getragen
und getreten.

© E.L.S.A


Wie lauten die beiden Lösungen? Findet ihr sie heraus?
Viel Spaß beim Raten !

Noch eine kleine Bitte:
Setzt die Lösung nicht vor Sonntag ein, dann hat jeder noch ein wenig Zeit zum Überlegen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Waltraud

Kommentare:

  1. Hallo Waltraud,

    schön das wieder Rätsel dabei sind!!
    Zum 1. Rätsel fällt mir die Laubkrone ein und zum 2. Rätsel der Handschlag

    Bis bald

    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, bei Rätsel Nr.2 war ich doch zu voreilig, ich denke es ist der Handschuh.

    Liebe Grüße Dani

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich meine, bei dem 1. Rätsel handelt es sich um eine Baumkrone und nicht um eine Laubkrone.
    (erstens spend ich Schatten und bin belaubt). Ein Baum kann Schatten spenden und Laub ist nicht belaubt.
    Oder irre ich da?

    Ganz liebe Grüße Veronika

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Veronika und Dani,

    es ist die "B a u m krone". Veronika du warst sehr aufmerksam und es ist gut, dass es richtiggestellt wurde.

    Nochmal liebe Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen