Mittwoch, 12. Januar 2011

Elfchen

Haikus haben wir hier ja schon gemacht,
aber kennt ihr auch Elfchen?
In einem Weiterbildungslehrgang mit Frau Halbach habe ich sie
kennen gelernt.


Ein Elfchen ist ein literarisches "Spiel",
ein kurzes Gedicht aus nur elf Worten,
die sich nach einer einfachen Regel über fünf Zeilen verteilen.
Elfchen müssen sich nicht reimen.



Beispiel:

Blau (1 Wort)
strahlender Himmel (2 Worte)
großes weites Meer (3 Worte)
Blick in die Unendlichkeit (4 Worte)

Freiheit! (1 Wort)


Hier ein paar Elfchen, die in unserem Kurs erstellt wurden:

1. Pfote
leises Schnurren
Milch im Töpfchen
Plätzchen auf der Ofenbank
Katze

2. Schreie
Nabelschnur trennen
Mama und Papa
Klaps auf den Popo
Geburt

3. Vogel
im Geäst
Halme, Gräser, Zweige
Vogelpaar fliegt emsig umher
Nest

Jetzt bitte ich Euch, der Phantasie freien Lauf zu lassen und ein paar eigene Elfchen zu erfinden.

Viel Spaß dabei.
Waltraud

Kommentare:

  1. Meine Elfchen:

    Star
    schwere Jugend
    Heim, Heirat, Film
    Ruhm, Alkohol, Tabletten, Einsamkeit
    Marilyn

    Engländer
    Triller, Spannung
    bei Anruf Mord
    ein Meister seines Faches
    Hitchcock

    Schwedin
    Film, Amerika
    Menschen im Hotel
    Weltruhm, Rückzug ins Privatleben
    G. Garbo

    Tschüß Ilse

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Waltraud
    wie gefallen Dir meine Elfchen über die Themen, die die Welt berühren/ten?

    Australien
    Kraft, Urgewalt
    Menschen sind hilflos
    Leben in Sicherheit bringen
    Hochwasser


    Erdbeben
    eine Minute
    tausende sind obdachlos
    alles versinkt im Chaos
    Haiti


    Wasser
    haushohe Fluten
    rennen, retten, flüchten
    nichts bleibt wie es war
    Tsunami

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend,

    Super! Mit wenigen Worten alles auf den Punkt gebracht! Das ist ganz toll formuliert! Danke.
    Ich glaube, ich schicke diese Elfchen mal an den Bundesverband Gedächtnistraining. Die anderen Übungsleiterinnen freuen sich über so schöne Sachen immer.

    liebe Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen
  4. Elfchen, die die schönste Zeit im Jahr beschreiben:

    Ausgelaugt
    weit weg
    Sonne, Wasser, Strand
    keine Pflichten, kein Muss – faulenzen
    Urlaub

    Dreispurig
    rasende Dampfrösser
    Reißverschlussverfahren, einordnen, überholen,
    schnell ans Ziel kommen
    Autobahn


    Hafen
    Leinen los
    Wasser, Häfen, Sehenswürdigkeiten
    Kino, Varietés, Käptendinner, Äquatortaufe
    Schiffsreise

    AntwortenLöschen
  5. HOFFNUNG

    Geduld
    stille Gebete
    Sonnenstrahlen schicken Wärme
    Schutzengel hält meine Hand


    HIMMEL

    Unendlichkeit
    Sterne leuchten
    Wolken ziehen vorüber
    Gebe ihnen Sehnsüchte mit


    FRÜHLING

    Erwachen
    Neues sprießt
    Altes bleibt zurück
    Hoffnung auf warme Sonnenstrahlen


    Alles Liebe

    Renate

    AntwortenLöschen