Donnerstag, 10. März 2011

Die Fastenzeit

Der närrische Zeit ist vorbei, ab dem Aschermittwoch beginnt im Christentum der Westkirche die 40 tägige Fastenzeit. Sie soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte. Die Fastenzeit umfasst 46 Kalendertage und dauert bis Karsamstag, die sechs fastenfreien Sonntage (1.–5. Fastensonntag und Palmsonntag) werden nicht mitgerechnet.

Es gibt Menschen, die nutzen diese Zeit um eine Fastenkur zu machen, andere verzichten auf Zigaretten oder Alkohol, wieder andere lassen in dieser Zeit das Auto stehen.

Zu dem Buchstaben des Wortes F A S T E N Z E I T werden Begriffe gesucht, die mit dieser Zeit etwas zu tun haben. Es gibt bei jedem Buchstaben mehrere Möglichkeiten. Was verbindet ihr mit der Fastenzeit?

Einige Wörter hab ich als Beispiel vorgegeben, es gibt aber noch viele weitere Möglichkeiten:

F----
A---- Aschekreuz, Aschermittwoch, Autofasten .....................
S---- Süssigkeiten und Schokolade verzichten
T----
E---- Entschlacken
N----
Z---- Zeit der Besinnung
E----
I----
T----


Findet ihr zu jedem Buchstaben geeignete Wörter?

*************************************************************

Es wurden viele Dinge genannt, die man eigentlich immer umsetzen kann.
Nicht nur zur Fastenzeit. Hier der letzte Eintrag:

F * Freundschaft pflegen
A * Anderen Gutes tun
S * Sehen, wo Hilfe vonnöten ist
T * Trost spenden
E * Einkehr halten
N * Nebensächliches übersehen
Z * Zuhören können
E * Empfindsamkeit üben
I * Ignoranz abbauen
T * Taten sprechen lassen

Danke für die Einträge

Waltraud

Kommentare:

  1. F - Frieden finden
    .
    .
    t - Tradition pflegen
    .
    n - Nerven schonen


    wären zumindest noch Ideen von mir

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!
    Fastenzeit ist ja ganz schön u. gut!
    Ein jefder macht es so wie er denkt u. möchte.
    Einen schönen Freitag.
    Gruß Bärbel.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Waltraud,

    mir fallen bei den Buchstaben E und I ein:

    Entstpannen - ganz bewußt die Seele baumeln lassen.

    Innehalten, innere Einkehr - Ruhe und Frieden finden in unserer lauten, schnell lebigen Zeit.

    Gruß Erika

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht passen diese Wörter auch zur Fastenzeit, oder finden mehr Beachtung bis Ostern:
    F Fehler eingestehen
    A Andacht
    S Sanftmut
    T Träume
    E Einkehr
    N Natur
    Z Zuversicht
    E Einsamkeit
    I Innigkeit
    T teilen

    Herzliche Grüße Ilse

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend,

    vielen Dank für eure Einträge. Ich warte mal noch, vielleicht kommen noch ein paar schöne Ideen.

    Herzliche Grüße Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Waltraud,
    obwohl ich katholisch bin, fällt mir zur Fastenzeit nichts ein. Ich persönlich finde, dass ist so wie mit den guten Vorsätzen für das neue Jahr. Ein paar Tage später denkt man nicht mehr dran. Wenn man morgen zu einem Geburtstag eingeladen wäre und vor einem würden vier verschiedene Kuchensorten stehen, wer würde da schon an die Fastenzeit denken? Ist nicht böse gemeint, dies ist auch nur meine persönliche Meinung und ich bewundere Menschen, die sich während dieser Zeit einschränken, egal mit was

    Deine Dani

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Waltraud,

    ih habe mir auch noch Gedanken über die Fastenzeit gemacht. Ich denke, dass diese Begriffe auch gut reinpassen.
    Wenn man nur ein bisserl davon verwirklichen kann, dann ist es schon gut.

    F * Freundschaft pflegen
    A * Anderen Gutes tun
    S * Sehen, wo Hilfe vonnöten ist
    T * Trost spenden
    E * Einkehr halten
    N * Nebensächliches übersehen
    Z * Zuhören können
    E * Empfindsamkeit üben
    I * Ignoranz abbauen
    T * Taten sprechen lassen

    Liebe Waltraud, was den Verzicht auf Schokolade uns sonst. Süßes für mich persönlich betrifft, habe ich das ganze Jahr über Fastenzeit (Diabetes); und viele mit mir! Aber es gibt wesentlich Schlimmeres.

    Herzliche Grüße

    Renate

    AntwortenLöschen