Samstag, 5. März 2011

Im Krankenhaus : Dialog zwischen Schwester und Patient

Diesen kleinen Scatch hatten wir in der letzten Kursstunde diese Woche durchgespielt. So kanns gehen, wenn man als Krankenschwester in der WIR Form mit einem Patienten spricht.

Viel Spaß beim Lesen:


Schwester:So, jetzt nehmen wir unsere Tabletten - und dann werden wir schön schlafen!



Patient:
Warum nehmen denn WIR die Tabletten?

Schwester:Das sagte ich doch eben - damit wir schön schlafen!

Patient:
Ja, ist denn das erlaubt?

Schwester:Was soll den daran nicht erlaubt sein?

Patient:
Ja, dass Sie jetzt ins Bett gehen!

Schwester:Ich gehe doch jetzt nicht ins Bett! Ich habe Nachtdienst!

Patient:
Um Gottes Willen, dann können Sie doch keine Tablette nehmen.

Schwester:Wie kommen Sie denn darauf, dass ich eine Tablette nehmen will?

Patient:
Nein, nicht eine Ganze, aber Sie wollten doch die Hälfte von meiner, und dann wollten wir schön schlafen.

Schwester:Sagen Sie, ist Ihnen nicht gut? Haben Sie Fieber?

Patient:
Mir ist gut! Aber Sie sind doch hier reingekommen und haben gesagt, dass wir jetzt unsere Tablette nehmen wollen. Ich hätte Ihnen ja auch die Hälfte der Tablette abgegeben. Aber Sie haben ja Nachtdienst.

Schwester:Das haben Sie vollkommen falsch verstanden.

Patient:
Haben Sie denn keinen Nachtdienst?

Schwester:Natürlich habe ich Nachtdienst. Deshalb bringe ich ja die Tablette.

Patient:
Bringen Sie das nicht ein bisschen durcheinander?

Schwester:Ich bringe überhaupt nichts durcheinander. Wir nehmen jetzt die Tablette und dann machen wir das Licht aus.

Patient:
Nein, bitte nicht, Schwester, erstens haben Sie Nachtdienst und zweitens kann jemand reinkommen.

Schwester:Ich glaube, wir müssen doch mal das Fieber messen.

Patient:
Ja, Sie zuerst.

Schwester:Wieso ich?

Patient:
Ja, also zuerst messen Sie Fieber und dann ich.

Schwester:Warum denn ich?

Patient:
Weil ich weiß, dass ich keins habe.

Schwester:Dann wollen wir mal den Puls fühlen.

Patient:
Gegenseitig?

Schwester:Wenn Sie nicht vernünftig werden, müssen wir den Professor rufen.

Patient:
Ich rufe nicht mit.

Schwester:Nehmen Sie jetzt die Tablette oder nicht?

Patient:
Wollen Sie denn nichts mehr abhaben?

Schwester:Ich will, dass Sie jetzt die Tablette nehmen, dass Sie nichts mehr fragen, dass Sie sich schön ausstrecken, sich gut zudecken und dann lange und tief schlafen. So, und nun wünsche ich Ihnen eine recht Gute Nacht.

Patient:
Danke, Schwester, das ich wirklich sehr lieb von Ihnen.



Schwester:Ist doch selbstverständlich - wo wir doch morgen operiert werden.

Verfasser unbekannt.

Ich wünsche euch ein schönes Faschingswochenende :-))
und weiterhin viel Sonne.

Herzliche Grüße Waltraud

Kommentare:

  1. Eine absolut lustige Geschichte, ab er es kommt schon vor, dass ein Arzt oder eine Schwester in dieser "WIR-Form" mit Patienten spricht. Speziell bei alten Menschen!
    Dann hört sich das gar nicht so lustig an!
    Eher bevormundet!


    Liebe Waltraud, dann wollen WIR mal ins Bett gehen und hoffentlich können WIR gut schlafen. Es wäre auch schön, wenn WIR einen schönen Traum hätten, damit WIR morgen wieder gesund und ausgeschlafen aufwachen können und WIR nicht wie "gerädert" sind.
    WIR wollen ja schließlich vielleicht einen Faschingsumzug sehen!
    Wenn nicht, dann werden WIR es uns anders gemütlich machen.

    WIR Zwei wünschen EUCH Zwei einen schönen Faschingssonntag!

    WIR:

    Gert und Renate :-) und Helau!! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen!
    Eine schöne lustige Geschichte! So kann es aber wirklich passieren.
    Dir noch echöne Faschingstage.
    Liebe Grüße Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Waltraud!
    Das ist so köstlich zu lesen.
    Danke für diesen Lacher.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Waltraud,
    das ist eine superliebe, lustige G´schicht!
    So kann es kommen, wenn man die Fraternisierung übertreibt.

    Liebe Grüße

    Sigi

    AntwortenLöschen
  5. My brother recommеndеd I mіght liκе this web site.
    He useԁ tо be entіrely гight.
    Τhis рublish аctually made mу day.
    You can not belіevе just how much time I hаd ѕpent
    for this infοrmatiοn! Τhanks!

    Mу web blog; DiamondLinks.net
    Also see my webpage :: DiamondLinks.net

    AntwortenLöschen