Montag, 30. Mai 2011

Was der Mensch so alles hat.

Vielen Dank für die vielen netten Einträge zu unserm kleinen Familienmitglied.

Jetzt gibt es wieder was zu arbeiten.
Ihr sollt diesmal mit Hilfe der Umschreibungen herausfinden , was der Mensch so alles hat.


Wenn alles richtig eingetragen ist, ergibt sich in der senkrechten Spalte ein kleiner Lösungssatz.



Waagerecht:

1. sind wir erstaunt, ist er offen und sind wir stur, wird er nicht geöffnet
2. ist sie im Sack, gehen wir Problemen aus dem Weg
3. sie war der Schwachpunkt eines antiken Helden und wenn wir uns aus
dem Staub machen, hat sie auch Euro
4. Menschen haben zwei davon, Buddha kann mehrere haben
5. ihr Fleck ist ein besonderes Kennzeichen und ein Ungeziefer benutzt
sie als Lauffläche
6. manchmal kann sie überlaufen
7. bei manchen Menschen ist sie spitz, besonders in Acht nehmen
muss man sich jedoch vor Menschen, die mit ihr zum Friseur müssen
8. man kann es auf jemanden werfen, ohne dass man es verliert
9. ist teils dick, teils dünn und hat eine Flora, ist aber keine Blume
10. wird oft als Mittelpunkt genannt, und wer sich nicht von
ihm trennen kann, bleibt ewig unselbständig
11. sie läuft ohne vom Fleck zu kommen
12. hat eine Note, einen Tritt und ist ein Längenmass
13. er kann breit sein, gebeugt oder stark und wenn er schön ist, sogar entzücken
14. soll schlagkräftig sein, am richtigen Ort sitzen und manchmal
auch vor Freude aus dem Takt kommen
15. ist ideal, wenn sie so ist, wie die von einem kleinen stechenden Biest
16. wir haben zwei davon und die Donau nur eines
17. den vom Frosch kann man essen
18. man kann sie spitzen, haben eine Muschel und manchmal
kann man sie lang ziehen

Senkrechte Lösung lautet: _______________________________________________

ü = 1 Buchstabe
© S.e.l.e

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Suche. Damit alle Gelegenheit haben ein wenig nachzudenken und mitzumachen , schreibt bitte die Lösung vor Mittwoch noch nicht hier rein.

Einen schönen Start in die neue Woche wünscht euch
Waltraud

Donnerstag, 26. Mai 2011

Familienzuwachs

Heute will ich euch unseren Familienzuwachs vorstellen. Unser Sohn hat seit 14 Tagen einen kleinen Hund. Er heißt "Gonzo" und ist ein Labrador-Welpe. Ein süßer kleiner Kerl, der aber trotz seiner 11 Wochen schon fast 11 kg wiegt. Seine Lieblingsbeschäfigung ist zur Zeit beissen. Alles was in Reichweite ist, wird getestet. Er ist neugierig und in den nächsten Monaten muß er einiges lernen Denn, was Hündchen nicht lernt ...




Kleine Hunde sind neugierig , sie probieren Tätigkeiten aus, die von Ihnen nicht gewünscht werden. Sie müssen lernen zu unterscheiden, was sie anknabbern dürfen und was nicht. Sie lernen es durch konsequentes Verhalten ihres Herrchens im Hinblick auf sein Tun.

Die meisten falschen Dinge, die ein (junger) Hund tut, sind vorhersehbar. Er wird vermutlich nach dem Aufwachen pinkeln, an geeignetem Material herumkauen, an Besuchern hochspringen, am Zaun kläffen bzw. an der Tür, wenn es klingelt, zu anderen Hunden laufen wollen , den Rückruf womöglich überhören…..

Ein Welpe lernt bei allem, was er tut. Je mehr er in den ersten Wochen nach der Übernahme, lernt , je mehr unterschiedliche Lernsituationen er geboten bekommt, desto leichter wird er sein Leben lang lernen.

Kleiner "Gonzo" dir und deinem Herrchen stehen jetzt arbeitsreiche aber schöne Wochen bevor. Du sollst lernen:

•bestimmte Dinge in Ruhe zu lassen
•nicht zu betteln
•kurze Zeit allein zu bleiben
•Sozialverhalten mit anderen Hunden und Menschen
•Umgang mit unterschiedlichen Umweltreizen (Verkehr, Jogger, Radfahrer, Geräusche, verschiedene Bodenbeläge usw.)
•im Auto mitzufahren (auch das Ein- und Aussteigen)
•sich anfassen lassen und die Zähne zeigen
•Ignorieren anderer Tiere (Haus- und Wildtiere)
•an der Leine laufen
•einfache Kommandos wie Sitz, Platz, Hier (Kommen auf Zuruf)
•Stubenreinheit

....und all diese Dinge machen müüüde!



Ich wünsche euch beiden auf diesem Weg viel Spaß.

Hin und wieder stelle ich Bilder von ihm hier ein, damit ihr, meine Denkkugel Leser, ihn mit aufwachsen seht. Ich bin schon immer ein wenig ängstlich gewesen, was Hunde anbetrifft. Durch den Hund unseres ältesten Sohnes hab ich ein wenig von dieser Angst verloren. Ich hoffe sehr, das wird sich auch weiterhin bessern.

Liebe Grüße Waltraud

Sonntag, 22. Mai 2011

"ZEIT" für die wichtigen Dinge des Lebens


Jedem von uns stehen jeden Tag 24 Stunden Zeit zur Verfügung.

Jeder nutzt sie anders und sehr sehr oft höre ich:

" Ich habe keine Zeit"

Ist das wirklich so?

Mit dem Gedicht von Elli Michler möchte ich euch dazu anregen,
einmal darüber nachzudenken, wie ihr mit eurer ZEIT umgeht.

Ich wünsche dir Zeit....

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freu`n und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit - nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit - nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben
Als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertrau`n,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schau`n

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir:

ZEIT ZU HABEN ZUM LEBEN


************************************************

Hier nun meine Übung für diese Woche:

Bitte füllt in jeder Zeile die Lücke mit einem Wort. Dieses mittlere Wort soll jeweils sowohl mit dem Wort davor, als auch mit dem Wort dahinter, ein neues sinnvolles Wort ergeben. Wenn es sprachlich erforderlich ist, können Buchstaben hinzugefügt bzw. weggelassen werden.

Z. Beispiel : Zeit - Arbeit (s)- Kleidung


Zeit _________ Gardinen

Zeit _________ Stimmung

Zeit _________ Sitz

Zeit _________ Stab

Zeit _________ Gefühl

Zeit _________ Kleidung

Zeit _________ Entschädigung

Zeit _________ Holz

Zeit _________ Arbeit

Zeit _________ Latte


Eine gute Woche.

Genieße das Leben,
sei doch gescheit und sage nicht immer
keine Zeit, keine Zeit.
Geht man durchs Leben mit viel Schwung,
ist man mit 100 Jahren noch jung.


Herzliche Grüße Waltraud

Sonntag, 15. Mai 2011

Andere Begriffe finden.


Mit unseren Worten drücken wir unsere Gedanken aus. Je genauer unsere Sprache ist, desto klarer werden unsere Gedanken. Wir können uns leichter ausdrücken.



Bitte versucht, für die unten aufgeführten Begriffe zwei bis drei andere Bezeichnungen zu finden.

Beispiel: Stoff = Gewebe, Tuch, Textilie


1. Puma

2. Liebstöckel

3. Eberesche

4. Ackerschachtelhalm

5. Karotte

6. Marienkäfer

7. Krawatte

8. Diele

9. Geld

10. Anfang


Ich wünsche euch viele Ideen und eine gute Woche.

Herzliche Grüße Waltraud

Samstag, 7. Mai 2011

Muttertag

Heute vor 28 Jahren ist unser 2. Sohn auf die Welt gekommen. Das Bild unten wurde im August 83 gemacht. Zur Zeit ist er hier. Er wohnt allerdings weiter weg, so dass wir uns nicht allzu oft sehen können. Ich geniese die Zeit , die wir zusammen verbringen können. Bei unserem ältesten Sohn ist es genau so, er wohnt in Leipzig. An Tagen wie heute denke ich sehr oft an die gemeinsam verbrachten Jahre zurück. Wo sind sie hingegangen? Irgendwie verflogen, einfach so !!



Das Lied von Marry Roos drückt genau das aus, was ich empfinde. Ich denke, es wird allen Müttern so gehen. Sie sind ein Teil von uns, wir wünschen unseren Kindern nur das Beste und ein Leben voller Glück.



Hier ihr Lied: " Mein Sohn "


Meine Mutter ist vor 2 Jahren, kurz vor Muttertag plötzlich verstorben. Ich hatte ihr damals ein Margaretenblumen - Bäumchen gekauft und wollte es ihr schenken. Wenn ich um diese Zeit diese Bäumchen sehe, dann denke ich immer an sie. Es tut auch heute noch weh, wenn ich an den Mai 2009 denke. Sie hat es aber sicher gut dort, wo sie jetzt ist.

Ich wünsche allem Müttern morgen einen wunderschönen Tag.

Herzliche Grüße Waltraud

Mittwoch, 4. Mai 2011

Pause

Ich werd in der nächsten Zeit ein wenig Pause machen.

Ich wünsche euch eine gute Zeit.

Viele Grüße Waltraud

Dienstag, 3. Mai 2011

Doktor Wald



Der Text vom Dr. Wald war von unten nach oben geschrieben und dann auch noch spiegelverkehrt. Die Schrift war nicht so gut zu lesen, weil ich sie nur als gescannte Datei hier einstellen konnte. Ich habe die Lösung per Mail von der Anneliese erhalten und stelle sie jetzt richtig hier ein.



Wir hatten in unserem Kneipp Verein einen älteren Herrn, er war schon über 90. Er hat auf den Dr.Wald geschworen. Jedes Jahr zur Weihnachtsfeier kam er auf die Bühne und hat das Gedicht vorgetragen. Sein Appel an uns : " Wenn es euch nicht gut geht, geht in die Natur"



Hier im Saarland sind in den letzten Jahren viele schöne Premium Wanderwege entstanden. Einen davon, den "Schauinsland - Weg" haben wir am letzten Sonntag erwandert. Er ist so gelegen, dass man immer wieder wunderschöne Ausblicke hat. Er trägt seinen Namen zu recht:



Hier nun der richtige Text:

DOKTOR WALD

Wenn ich an Kopfweh leide und Neurose,
mich unverstanden fühle oder alt.
Wenn mich die holden Musen nicht liebkosen,
dann konsultiere ich den Doktor Wald.

Er ist mein Augenarzt, mein Orthopäde und mein Internist.
Er hilft mir sicher über jeden Kater,
ob er aus Kummer oder Cognac ist.
Er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen,
doch umso mehr von Luft und Sonnenschein.
Und kaum umgibt mich seine duftige Stille,
raunt er mir zu:
„Nun atme mal tief ein.“

Ist seine Praxis auch stets überlaufen,
in seiner Obhut fühlt man sich gesund,
und Kreislaufschwache,
die noch heute schnaufen,
sind morgen ohne klinischen Befund.
Er bringt uns immer wieder auf die Beine
und unsere Seele stets ins Gleichgewicht.
Verhindert Fettansatz und Gallensteine,
nur Hausbesuche macht er leider nicht.




Ich wünsche euch noch eine gute Woche,

herzliche Grüße Waltraud

Sonntag, 1. Mai 2011

Ein ganz besonderer Arzt.

Ein wunderschöner 1. Mai lädt uns heute zu einer Wanderung ein. Ihr könnt heute sogar einen ganz besonderen Arzt aufsuchen !! Wen? Den hab ich euch unten beschrieben. Wenn ihr einen Doppelklick in den Text macht, ist die Schrift vergrößert.

Leider weiß ich nicht, wie ich den Text sonst hier reinkriegen kann. Vielleicht geht es so.




Viele herzliche Grüße
Waltraud