Dienstag, 22. November 2011

86 400 Sekunden

Ich habe gerade den Kommentar von der Renate gelesen .  
Vielen herzlichen Dank für deine Zeilen und dein Gedicht über die Zeit. Es ist leider so, die Zeit verrinnt viel zu schnell. Anhalten können wir sie nicht, aber bewußt und sinnvoll nutzen. Ich merke immer öfter, dass ich gut überlege, wie ich meine Zeit anlege.

Es sind pro Tag 86 400  Sekunden Lebenszeit.

Sie mit Menschen verbringen die ich mag, etwas lesen, Musik hören oder sonst etwas tun, was mir gut tut oder wo ich im Nachhinein sagen kann," Das war für mich und die Anderen, mit denen ich zusammen war , schön gewesen.".


Ich hatte den folgenende Text schon einmal hier in meiner Seite. Ich glaube, man kann ihn ruhig ein 2 x lesen.

Die magische Bank

Stell Dir vor, Du hast bei einem Wettbewerb folgenden Preis gewonnen:
Jeden Morgen stellt Dir die Bank 86.400 Euro auf Deinem Bankkonto
zur Verfügung. Doch dieses Spiel hat auch Regeln, so wie jedes Spiel
bestimmte Regeln hat.


Die erste Regel ist:
Alles, was Du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird Dir wieder weggenommen. Du kannst das Geld nicht einfach auf ein anderes Konto überweisen, Du kannst es nur ausgeben. Aber jeden Morgen, wenn Du erwachst, eröffnet Dir die Bank ein neues Konto mit 86.400 Euro für den kommenden Tag.

Zweite Regel:
Die Bank kann das Spiel ohne Vorwarnung beenden. Zu jeder Zeit kann sie sagen: Es ist vorbei, das Spiel ist aus. Sie kann das Konto schließen und Du bekommst kein neues mehr.


Was würdest Du tun?


Du würdest Dir alles kaufen, was Du möchtest. Nicht nur für Dich selbst,
auch für alle Menschen, die Du liebst, vielleicht sogar für Menschen, die
Du nicht kennst, da Du nie alles nur für Dich alleine ausgeben könntest.
Du würdest versuchen, jeden Cent auszugeben und ihn zu nutzen, oder?

Aber eigentlich ist dieses Spiel die Realität:

Jeder von uns hat so eine "magische Bank"!
Wir sehen das nur nicht!
Die magische Bank ist die Zeit.
Jeden Morgen, wenn wir aufwachen, bekommen wir 86.400 Sekunden
Leben für den Tag geschenkt und wenn wir am Abend einschlafen, wird
uns die übrige Zeit nicht gutgeschrieben. Was wir an diesem Tag nicht
gelebt haben, ist verloren, für immer verloren. Gestern ist vergangen.
Jeden Morgen beginnt sich das Konto neu zu füllen, aber die Bank kann
das Konto jederzeit auflösen, ohne Vorwarnung.
Was machst Du also mit Deinen täglichen 86.400 Sekunden?
Sind sie nicht viel mehr wert als die gleiche Menge in Euro?
Also fang an, Dein Leben zu leben.
So ganz werd ich diese Seite nicht aufgeben können,
das merke ich gerade jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe.

Herzlichst Waltraud






Kommentare:

  1. Liebe Waltraud!
    Das wertvollste Geschenk, das wir weiter geben können, ist Zeit zu schenken.
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Waltraud,

    Danke für die o.g. Zeilen. Ja, ich habe schon beim ersten Mal diesen Text sehr aufmerksam gelesen.
    Es gibt echt kein wertvolleres Geschenk, als jemand mal ein bisschen seiner Zeit zu schenken! Das ist mit nichts eintauschbar!

    Wenn wir zeit verschenken, dann bekommen wir sie wieder zurück! Ganz sicher!

    Das ist ein Geschenk, das man nicht einpacken muss, nicht nachdenken muss, ob es gefällt und immer Freude macht!

    Warum verschenken sich die Menschen eigentlich so wenig Zeit und kaufen lieber etwas Unnützes, das dann doch irgendwo in der Ecke rumsteht und keiner gebraucht!
    Natürlich sind liebe Kleinigkeiten, von Herzen geschenkt, auch ein Zeichen der Zuneigung. Aber diese immer richtig zu wählen, ist nicht so einfach!
    Das kennen wir doch alle!
    ZEIT ist IMMER ein gutes, passendes Geschenk - für JEDEN!

    Einen lieben GUTEN-ABEND-GRUSS für DICH ♥

    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Dabei ist es sooo wichtig Zeit füreinander zu haben es tut jedem von uns gut,wir hetzen durch den Tag das müßte ja nicht sein. Gerade jetzt in der besinnlichen Adventzeit sollten wir mehr Zeit für seine liebsten haben. lg susibella.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr richtig, liebe Waltraud.

    Dazu fällt mir ein Spruch von Edward Young ein:

    "Verschwendete Zeit ist Dasein,
    gebrauchte Zeit ist Leben".

    Liebe Grüße

    Sigi

    AntwortenLöschen
  5. DA IST EINE ZEIT ZU LACHEN UND ZU LEBEN
    HILDEGARD KNEF
    Da ist eine Zeit zu lachen und zu leben,
    da ist eine Zeit zu leiden und zu streben,
    da ist eine Zeit des Zorns und die des Trotzes;
    lass manches gescheh'n und lerne zu warten,
    sei nie zu bequem, aufs neue zu starten;
    vielleicht wirst du seh'n der Weg hat sich gelohnt.

    Da ist eine Zeit für den Wahn des Verliebtseins
    und wenn du Glück hast, die Zeit der Liebe.
    Da ist eine Zeit der Lüge und der Trauer;
    da sind die Momente, da du auf der Lauer
    nach einem einzigen Lächeln jagst.

    Da ist eine Zeit zu reden und zu schweigen;
    da ist eine Zeit zu kämpfen, sich zu beugen,
    und auch eine Zeit, sich selbst, selbst zu verleugnen.

    Da ist eine Zeit zu leben und zu lachen,
    und dann kommt die Zeit, du packst die sieben Sachen
    und gehst den Weg, den Weg den wir alle geh'n.

    Worte, denen man nichts mehr hinzufügen braucht.
    Schön, dass Du Deine Seite wieder bedienst. Sie hat gefehlt.
    Tschüß Ilse

    AntwortenLöschen