Samstag, 28. Januar 2012

Teekessel - Wie ist mein Name?

Ich habe hier zwei Teekessel, die ich schon vor längerer Zeit in verschiedenen  Kursen gemacht habe. Findet ihr die Lösung?

1 a. Hat eine längliche Form,
       hat Schuppen ,
       ist die Frucht eines großen Gewächses.

1 b. Schließt eine Öffnung,
       ist ein Teil einer Verbindung,
       ist entweder aus Holz oder Eisen.

*********************
2 a. Befindet sich im Wasser ,
      wird oft besungen und ist ortsgebunden ,
      wird von Touristen gern genutzt .

2 b. Schwebt in der Luft,
        befördert Personen,
        hängt an einem großen Körper.

©S.E.L.E.

                                                            *********************
Einen schönen Sonntag wünscht euch
     Waltraud

Dienstag, 24. Januar 2012

Nimm das Putzen nicht gar so streng

Bis hier wieder alles einwandfrei funktioniert, stelle ich was zum Lesen ein. Ich hab den Text per Mail bekommen und finde ihn lustig, es ist aber was Wahres dran.

Nimm das Putzen nicht gar so streng !



Denke daran, eine Staubschicht schützt das Holz, das darunter liegt!
Ein Haus wird erst ein Heim, wenn du "ich liebe Dich" auf die Möbel schreiben kannst ...!
Früher spendete ich mindestens 8 Stunden pro Woche alles perfekt sauber zu halten, nur für den Fall "jemand kommt zu Besuch" - schlussendlich jedoch realisierte ich, dass niemand einfach mal vorbei schaut - alle waren damit beschäftigt auszugehen, Fun zu haben und das Leben zu genießen!
Jetzt, wenn Leute zu Besuch kommen?
Ich brauche nicht den Zustand meines Hauses zu erklären...
. sie sind mehr daran interessiert zu hören, was ich so alles gemacht und erlebt habe während ich ausging, Fun hatte und das Leben genoss.
Falls du es noch nicht gemerkt hast:


DAS LEBEN IST KURZ ......... GENIEßE ES!!!!!!
Staube ab .... wenn du musst ....
Doch wäre es nicht besser ein Bild zu malen oder einen Brief zu schreiben, Kekse zu backen und dabei den Löffel abzulecken, einen Samen zu pflanzen, Wäge den Unterschied zwischen WOLLEN und MÜSSEN ab?!
Staube ab . . . wenn du musst .....
doch da ist nicht viel Zeit übrig um Champagner zu trinken, im Fluss (oder See) zu schwimmen, und Berge zu erklimmen, Musik zu hören und Bücher zu lesen, Freundschaften zu pflegen und das Leben zu genießen!!
Staube ab..... wenn du musst...
aber das Leben findet da draußen statt mit der Sonne in deinen Augen, dem Wind in den Haaren, Einer Schneeflocke .... , den Regentropfen .... - Bedenke, dieser Tag kommt nicht mehr zurück !!
Staube ab ..... wenn du musst ....
aber vergiss nicht, du wirst alt werden und vieles ist womöglich nicht mehr so einfach .....


Und wenn du gehst, und das muss einmal jeder von uns, wirst auch du Staub machen!!!
Teile diese Worte mit all deinen wundervollen Freunden in deinem Leben.

ICH HABE ES SOEBEN GEMACHT!

"Nicht was du zusammenfegst, sondern was du verstreust erzählt, wie du dein Leben gelebt hast"

Eine gute Woche ,
Waltraud

Montag, 23. Januar 2012

Lösung von Nr. 4. und Nr. 5.

Nr. 4. = Rettich
Heilwirkung: Rettich regt die Leber- und Gallentätigkeit an, fördert insbesondere den Gallenfluss, verhindert und baut Gallengrieß ab. Er regt die Verdauungstätigkeit an.
Schon die alten Ägypter gaben den Schwerstarbeitern für den Pyramidenbau Zwiebeln und Rettich zu essen, wie die Wandmalereien bezeugen.

Nr. 5. = Bohne
Der Tee der getrockneten Bohnenschalen wird bei Wassersucht chronischem Rheumatismus, Gicht und Ischias empfohlen.
Bohnenschalentee: Tee am Abend kalt ansetzen (12 - 15 g je Tasse Wasser) und bis zum Morgen ziehen lassen, dann kurz aufkochen und gleich heiß trinken.

Viele Grüße Waltraud

Freitag, 20. Januar 2012

Lösung zu Pflanzen und Kräutern

Da die Kommentar noch immer nicht gehen stelle ich die Lösung von einer Kursteilnehmerin hier ein, sie hat sie mir per mail zugesandt:
Ich wollte einen Kommentar zu den Pflanzen und Kräutern abgeben, da hat es nicht funktioniert.  

Hier  meine Lösung:
Nr. 1 Bärlauch
Nr. 2 Weissdorn
Nr. 3 Basilikum
Nr. 4 Mariendistel
Nr. 5 Brennessel
Nr. 6 Schwarzkümmel

Nr. 7 Zinnkraut oder Katzenschwanz.

Dies ist ein sehr schöner Beitrag in Deinem Block,
Ob alles richtig ist weiß ich nicht, mit Sicherheit aber Schwarzkümmel. Von unseren Ägyptenreisen haben wir immer Schwarzkümmelöl mitgebracht. Ein gutes Heilmittel.
Viele Grüße Anneliese

Die Mariendistel und der Brennessel sind sehr gute Kräuter, passen aber nicht zu der Beschreibung der gesuchten Pflanzen. Hat noch jemand eine andere Idee? Ich setze Sie dann hier in den Blog solange die Kommentarfunktion nicht geht.

4. Man sagt, er sei eine Wohltat für Leber und Galle. Seine Abbildungen befanden sich schon an den Wänden der Grabkammern der Pharaonen des alten Ägypten 2000 v.Chr. .................................

5. Sie ist nicht nur eine Gemüsepflanze; aus ihren getrockneten Schalen kocht man einen Tee zur Heilung von Wassersucht, chronischem Rheumatismus, Gicht und Ischias. ...................................

Herzliche Grüße Waltraud

Montag, 16. Januar 2012

10 000 Besucher

Heute habe ich auf meiner Seite ein besonderes Ereignis. Am 3. März habe ich ein Zählwerk installiert, das die Seitenbesuche aufzeichnet. Die 10 000 wurden heute überschritten.Vielen Dank für die Seitenaufrufe und auch die Teilnahme und Kommentare zu meinen Blogeintraegen.

Liebe Renate, deine Lösung stimmt bei der Nr.1 , dem Baerlauch.
Bei der Nr. 2 gibt es noch etwas anderes was dem Herzen hilft.
Die Nr. 3 ist der Basilikum.
Bei der Nr. 4 suche ich etwas anderes.
Bei der Nr. 5 wird auch die getrocknete Schale verwendet, es wird also eine Gemüsepflanze gesucht.
die Nr. 6 kommt aus Ägypten.
Die Nr 7 stimmt, es ist das Zinnkraut oder Katzenschwanz.

Nr. 2 , 4 und 5 stimmen nicht. Mehr als die Hälfte hast du aber richtig beantwortet.

Viele Grüße Waltraud

Sonntag, 15. Januar 2012

Von Pflanzen und Kräutern

Leider funktioniert im Moment die Kommentarfunktion wieder nicht richtig. Wenn man nichts eintragen kann, dann probiert es bitte zu einem späteren Zeitpunkt nochmal.
Danke

Heute hab ich einige Fragen zu Pflanzen und Kräutern. Es ist zwar erst Januar, aber Kräuter braucht man ja das ganze Jahr über. Was wird hier gesucht? 

1. Was wächst meist in schattigen und feuchten Wäldern auf kalkhaltigem Böden mit Blättern, die denen des Maiglöckchens ähnlich? ...................................

2. Er hilft mit seinen Blättern, Blüten und Früchten höchst wirksam unserem Herzen. Der ...................................

3. Wie heißt das *königliche Kraut, das mit Mozzarella und Tomaten gegessen wird und die Nationalfarben Italiens (weiß, rot, grün) symbolisiert? ...................................

4. Man sagt, er sei eine Wohltat für Leber und Galle. Seine Abbildungen befanden sich schon an den
Wänden der Grabkammern der Pharaonen des alten Ägypten 2000 v.Chr. ...................................

5. Sie ist nicht nur eine Gemüsepflanze; aus ihren getrockneten Schalen kocht man einen Tee zur Heilung von
Wassersucht, chronischem Rheumatismus, Gicht und Ischias. ...................................

6. Am wirksamsten ist er wenn er aus Ägytpen kommt. Man sagt, er heile jede Krankheit außer dem Tod. ...................................

7. Einer unserer gesündesten Tees bereiten wir aus dem Ackerschachtelhalm. Wie wird er im Volksmund noch genannt? ................oder ...........................
*(lat. „basileus“ = König)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche.
Herzliche Grüße Waltraud

Dienstag, 10. Januar 2012

Auf den Spuren des Glücks - ein kleiner Denkanstoß

Am Sonntag waren wir auf einem beeindruckenden Vortrag.  Er hieß:

Das Erbe Tibets - Auf den Spuren des Glücks.

Dieter Glogowski  (ich hatte den Namen vorher noch nicht gehört) hatte im voll besetzten Kuppelsaal des Wemmetsweiler Rathauses eine große Leinwand aufgebaut, wo er seine Multivisions -Reportage  präsentierte. Ich habe unten die Internetseite von ihm eingefügt ,falls jemand ein bisschen mehr darüber erfahren möchte.  Der Fotojouranlist bereist seit 25 Jahren das Himalaya Gebirge. Seine Erfahrungen  hat er in dem Bildervortrag auf eine sehr ansprechende Weise an die Besucher weitergegeben. Die einfache Lebensweise der Menschen im Himalaya steht in einem starken Kontrast zu  unserer westlichen  Welt und doch leben diese Menschen glücklich und zufrieden.  In viele seiner  Bilder hatte er philosophische Gedanken des Dalai Lama, Einstein und vielen anderen eingefügt. Am Ende seiner Bilderreise hatte er einen Text von Charlie Caplin auf die Leinwand projiziert.  Ich hatte ihn schon einmal gelesen, aber jetzt, nach diesem Abend , hatte  er eine ganz besondere Wirkung auf mich. Ich habe ihn bei Youtube gefunden. Dieses Video möchte ich euch gerne weitergeben.



http://www.dieter-glogowski.de/medien/buecher/das-erbe-tibets-ladakh-auf-der-suche-nach-dem-glueck/

Herzliche Grüße Waltraud

Sonntag, 8. Januar 2012

Geschenke umtauschen

Wir haben Geschenke bekommen, die uns aber leider gar nicht gefallen. Deshalb tauschen wir sie jetzt gegen andere Dinge um, die uns besser gefallen. In eurer Phantasie dürft ihr Eure Geschenke gegen die schönsten Dinge eintauschen.

Was tauscht ihr gegen was ein? Ein paar Beispiele hab ich schon eingesetzt
Einen Anorak gegen ein Armband
Bügeleisen gegen Badeurlaub
Citruspresse gegen ?
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Ich wünsche euch viel Spaß beim Umtausch.
Herzliche Grüße Waltraud

Sonntag, 1. Januar 2012

Ein neues Jahr

Ein neues Jahr!


Tritt froh herein,
mit aller Welt in Frieden;
vergiss, wieviel der Plag und Pein
das alte Jahr beschieden!
Du lebst: Sei dankbar, froh und klug,
und wenn drei bösen Tagen ein guter folgt,
sei stark genug, sie alle vier zu tragen.


Friedr. Wilh. Weber

Der erste Tag des neuen Jahres ist angebrochen. Der Jahreswechsel wird ganz unterschiedlich gefeiert. Bei uns war es ein gemütlicher Jahresausklang mit Essen und anschließendem Kniffel spielen. Unser Gonzo hat zum ersten mal Silvester erlebt und er hat es viel gelassener aufgenommen, als wir dachten.  In der Nachbarschaft war eine Gruppe von jungen Leuten, die gemeinsam das neue Jahr mit vielen Böllern begrüßt hatten. Eine Freundin war allein und hat, wie jedes Jahr, zu jedem Glockenschlag um 12 Uhr eine Traube gegessen und sich dabei etwas gewünscht .............
Es gibt viele unterschiedliche Bräuche und Gewohnheiten.  Wie habt ihr das neue Jahr begonnen? 

Was kommt in 2012  auf uns zu? Sind es freudige Dinge die wir erwarten ? Im Bekanntenkreis kommt im Juni ein Baby zur Welt. Ist es ein banges Hoffen, dass alles gut wird im Neuen Jahr? Eine Genesung eintritt oder ein anderes Ereignis sich zum Guten wendet. Aber wie auch immer, das neue Jahr ist da und wir stellen uns jetzt darauf ein, mit allem, was uns erwartet. 
Das Gedicht oben hat mir heute morgen eine nette Übungsleiterin geschickt. Vielen Dank liebe Marianne für deine Zeilen, ich finde es toll, dass du dich mit dem Computer auseinander setzt und daran arbeitest. Meine erste Schnupperstunde habe ich  1997 bei dir in Saarbrücken machen dürfen. Ich kann mich noch gut an den Tag  auf dem Eschberg erinnern. Du hattest deine Senioren gut im Griff, sie haben mit Freude an deiner Stunde teilgenommen. Heute geht es mir so mit meinen Teilnehmern, meine Kurse machen mir sehr viel Spaß. Inzwischen fährst du  kein Auto mehr ,  nimmst umständliche Busverbindungen in Kauf um zu unserem vierteljährlichen Übungsleitertreffen nach St. Ingbert zu kommen. Hut ab! Ich hoffe, wie sehen uns auch im neues Jahr wieder.
Auch DANKE für die vielen netten Kommentare und Texte, die ihr, liebe Denkkugel Leser/innen im letzten Jahr in meine Seite gesetzt habt.

Herzliche Grüße Waltraud