Dienstag, 7. Februar 2012

Die 5 Gebote für Senioren

Die fünf Gebote für Senioren...

Hier die ersten ZWEI:


Das erste Gebot:
Ihr sollt nicht immer von Krankheiten reden!
Irgendwas plagt heut doch Jeden.-
Ein bischen Rheuma,ein schlechtes Gehör,
verschlissene Knochen,das Gehen fällt schwer.
Der Kreislauf wird träger und schlechter das Sehen.
so wie einst kann keiner mehr tanzen gehen.-
Trotzdem ist das Leben immer noch schön,
man muß nur die kleinen Dinge sehn.
So wie die Schneeglöckchen tapfer stehn,
die Kinder sich beim Spielen drehn,
Osterglocken heraus sich schieben,
die Sträucher sich schmücken mit neuen Trieben.
Und über allem lacht die Sonne,
Freunde,-das Leben ist doch eine Wonne.-


Das zweite Gebot
Ihr sollt mit eurer Rente nicht sparen,
ihr habt sie erschuftet in vielen Jahren.-
Jetzt gönnt euch noch was Schönes vom Leben,
nicht alles sollt ihr den Enkeln geben.-
Ihr habt nach dem Krieg mit Null angefangen,
so ist es den Jungen noch nie ergangen.-
Und stets ins gemachte Bett sich zu legen,
ist nicht so unbedingt ein Segen.-
Haut auf die Pauke und macht es euch schön,
wer weiß wie die nächsten Tage aussehn.-
Doch noch lacht über allem die Sonne,
Freunde,-das Leben ist doch eine Wonne.-

Bisher stimmts doch - oder?

Fortsetzung folgt mit dem nächsten Eintrag.

Herzliche Grüße Waltraud

Kommentare:

  1. Ja, dem stimme ich zu!
    Lieben Gruß
    Poldi

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja WUNDERBARE Gebote!!!!
    Ich sage ganz einfach schon mal ein kräftiges "JA" zu den beiden ersten und erwarte gerne die anderen 3!!!!

    Liebe Grüße an DICH!

    Renate

    AntwortenLöschen
  3. das gefällt mir danke dafür freu mich schon auf die fortsetzung. lg ilse.

    AntwortenLöschen