Freitag, 22. März 2013

Frühlingserwachen

Heute habe  ich ein Gedicht , das man in die richtige Reihenfolge bringen muß. So kann man es nämlich nicht lesen. Gestern sollte der Frühling beginnen, so recht will er aber nicht.

Wie heißt es so schön in einem anderen Gedicht:

".... und streut er Eis und Schnee umher,
es muss doch Frühling werden."
Von wem ist das übrigens? Eine Teilnehmerin meines Kurses hat es am Dienstag zitiert.


Wer kann nun Ordnung in dieses Durcheinander bringen?

singt – die erste im März Wenn Lerche
klingt! hold O, wie das verheißungsvoll
im  Rosenhag – Nachtigall Horch! Die
bist du wie golden o, Frühlingstag!

Kirschenbaum – ruft Pirol Der dem aus
Frühling Sommer kaum. und ist’s war doch
Herbstresedaduft, wie bald weht Ach,
hoher Luft. Kranich der und ruft aus

starrt Weilchen der ein Nur dann See, noch,
und über’m Schnee! krächzen die Krähen
klingt, hold O, wie das verheißungsvoll
Lerche März im wenn erste singt! die

Ich wünsche allen meinen Denkkugel Lesern ein schönes Wochenende.
Viele Grüße Waltraud

Kommentare:

  1. Liebe Waltraud!
    Diesmal darf ich mich nicht beteiligen. Ich habe geschummelt. Die erste Frage wusste ich gleich, bei der zweiten Aufgabe wurde ich sofort fündig.
    Lieben Gruß
    Lemmie

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Waltraud, deine Frage nach dem 1. Gedicht.
    Hier ist die Antwort. Ich kann es noch heute im Schlaf aufsagen, so mußte ich es damals lernen.

    Emanuel Geibel

    HOFFNUNG

    Und dräut der Winter noch so sehr
    Mit trotzigen Gebärden,
    Und streut er Eis und Schnee umher,
    Es muß d o c h Frühling werden.

    Und drängen die Nebel noch so dicht
    Sich vor den Blick der Sonne,
    Sie wecket doch mit ihrem Licht
    Einmal die Welt zur Wonne.

    Blast nur ihr Stürme, blast mit Macht,
    Mir soll darob nicht bangen,
    Auf leisen Sohlen über Nacht
    Kommt doch der Lenz gegangen.

    Da wacht die Erde grünend auf,
    Weiß nicht, wie ihr geschehen,
    Und lacht in den sonnigen Himmel hinauf,
    Und möchte vor Lust vergehen.

    Sie flicht sich blühende Kränze ins Haar
    Und schmückt sich mit Rosen und ähren,
    Und läßt die Brünnlein rieseln klar,
    Als wären es Freudenzähren.

    Drum still! Und wie es frieren mag,
    O Herz, gib dich zufrieden;
    Es ist ein großer Maientag
    Der ganzen Welt beschieden.

    Und wenn dir oft auch bangt und graut,
    Als sei die Höll' auf Erden,
    Nur unverzagt auf Gott vertraut!
    Es muß DOCH Frühling werden.

    ein lieber gruß zum Wochenende
    Erika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Waltraud,
    hier ist dein Gedicht. Die einzelnen Wörter haben mich an ein Gedicht erinnert, das ich kenne. Jetzt ist es mir eingefallen. Es heißt:

    Kreislauf
    und ist von von Heinrich Seidel

    Wenn im März die erste Lerche singt –
    o, wie hold verheißungsvoll das klingt!
    Horch! Die Nachtigall im Rosenhag –
    o, wie golden bist du Frühlingstag!

    Der Pirol ruft aus dem Kirschenbaum –
    Sommer ist’s und war doch Frühling kaum.
    Ach, wie bald weht Herbstresedaduft,
    und der Kranich ruft aus hoher Luft.

    Nur ein Weilchen noch, dann starrt der See.
    und die Krähen krächzen über’m Schnee!
    O, wie hold verheißungsvoll das klingt,
    wenn im März die erste Lerche singt!

    Ich wünsche dir und deinen Denkkugel Lesern Frohe Ostern
    Erika

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass Erika das Gedicht rausgefunden hat. Ich bin nicht draufgekommen!

    Liebe Waltraud, ich wünsche Dir und Harald auch auf diesem Wege ein schönes, frohes und hoffentlich auch sonniges OSTERFEST! Das wäre doch wunderbar, wenn der Himmel blau wäre und die SONNE uns wärmen würde.
    Es ist halt ein Osterwunsch! Ob er sich erfüllt, werden wir ja sehen!

    Warten wir ein Weilchen,
    dann blühen sicher wieder Veilchen!♥

    Alles Liebe und viele Grüße

    Renate ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wunderbar,

    das Gedicht ist gelöst und richtig. Vielen Dank Erika und vielen Dank Lemmie und Renate.

    ♥ liche Grüße Waltraud


    AntwortenLöschen
  6. Liebe Waltraud!
    Lang lang wae ich nicht mehr in Dein Blog. Deine Bilder sind ja wohl SPITZE!!
    Aber wie so oft schon habe ich Euch mitgeteilt, das meine Zeit für mein Blog begrenst ist.
    Es geht alt nicht so wie ich gerne möchte.
    Überlege ob ich mein Blog schließe.
    Ich warte jetzt noch bis zum Januar!
    Werde heute alle meine Blogfreunde die ich in mein Blog eingetragen habe durch gehen,
    mal sehn was kommt.
    Lir
    ebe Grüße Bärbel.

    AntwortenLöschen